Seit dem 1. Juni führt Kerstin Klotz die Wirtschaftsbetriebe Stadthagen, zu denen außer dem Freizeitbad Tropicana auch die Festhalle gehört. Die 36-Jährige kennt das Schwimmbad seit ihrer Kindheit, denn aufgewachsen ist sie in Hildesheim. Momentan lebt sie noch in Osnabrück, plant aber einen Umzug nach Garbsen.

Mit dem Schwimmsport hat Klotz im Alter von vier Jahren angefangen. Seitdem sei Wasser ihr Element. Deswegen freue sie sich auch über die Nähe zum Steinhuder Meer. Sie liebe es, Motorboot zu fahren, der Segelschein fehle ihr leider noch, aber Stand-up-Paddling mache sie gerne, ebenso wie Wasserski.

Beruflich hat sie eine Art Quereinstieg hingelegt: Nach der Ausbildung zur Fremdsprachen-Korrespondentin war sie zunächst für TUI tätig, wo sie die in den Urlaubsresorts angebotenen Schwimmkurse managte. Dann ging es weiter als Animateurin und Fitnesstrainerin. Es folgten der Saunameister und Weiterbildungen im Bereich Aquafitness. Berufsbegleitend hat sie im Bad Gliesmarode in Braunschweig ihren Betriebsfachwirt für Betriebliches Gesundheitsmanagement gemacht, war nach sieben Jahren dort für ein Jahr im Moskaubad in Osnabrück tätig.

Und nun also Stadthagen: „Das Bad ist wunderschön, der Saunabereich klasse – und der Erholungsfaktor ist groß“, schwärmt Klotz über ihre neue Wirkungsstätte. Hier liege viel Erfahrungsschatz, sie wolle nur frischen Wind reinbringen.