Das bekannte Bückeburger Künstlerehepaar Anka und Heiko Knechtel vom Atelier 2ART stellt vom 2.Juli bis zum 4.August abstrakte Malerei, Skulpturen, Lyrik und abstrakte Fotografien in der Kunstscheune Steinhude aus. Der Titel der Ausstellung ist „Dennoch“. Die künstlerische Umsetzung zum Thema beinhaltet eine Auseinandersetzung und sich Auflehnen gegen die finsteren Entwicklungen in der Welt in der heutigen Zeit. Mit Farbe und Form bilden die Werke einen kraftvollen Gegenpol zum tristen Grau und Schwarz von Angst und Depression.

Gezeigt werden von Anka Knechtel unter anderem abstrakte großflächige Acrylbilder, aus Holz und Eisen geformte Skulpturen und Lyriktexte. Die fotografische Umsetzung zum Thema bietet den Betrachtenden eine vielfältige Form der Begegnung mit dem Genre Fotografie. Heiko Knechtel zeigt hier nicht die exakte figürliche Darstellung. Durch die Verfremdung in der Abstraktion entstehen Bilder, die, wie auch in der Malerei, zum Eintauchen und individuellen Verstehen einladen.

Die beiden Künstler, die bereits 2019 die eindrucksvolle Ausstellung „Vorwort zur Unendlichkeit“ in der Kunstscheune präsentiert haben, widmeten sich in den letzten Jahren verstärkt dem neuen Thema. Die Künstler sind während der Öffnungszeiten – Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr – anwesend und stehen zu Gesprächen bereit.