Ab Juni kann das medizinische Fachpersonal aller Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Lindhorst den Rettungsdienst unterstützen. Dies betrifft die Gemeinden Lindhorst, Lüdersfeld, Heuerßen und Beckedorf. „Der Träger des Rettungsdienstes ist der Landkreis Schaumburg. Die Feuerwehr stellt für die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg nun eine weitere Option dar, auf die bei Bedarf, also bei einem medizinischen Notfall in dem höchste Eile geboten ist, zurück gegriffen werden kann“, berichtet Michael Paul Kwasniok, der Mitinitiator dieser Einheit.
Damit die Mitglieder bei den möglichen Betroffenen und deren Angehörigen zugeordnet werden können, hat sich die First-Responder-Gruppe mit großer Hilfe der Sparkasse Schaumburg Multifunktionswesten angeschafft. Diese wurden nun durch Christin Rennhack, eine Mitarbeiterin der Sparkasse Schaumburg, an das medizinisch ausgebildete Personal der SG Feuerwehr Lindhorst (v.r.: Michael Paul Kwasniok Dustin Drews, Ingo Beyer) übergeben. Die Westen werden an die First Responder Gruppe der einzelnen Ortsfeuerwehren weiterverteilt.