Nach mehr als einjähriger Bauzeit ist es geschafft: Die Obernstraße und ein Teil der Niedernstraße sind frisch gepflastert und „möbliert“. Am Sonntag wurde die neu gestaltete Fußgängerzone mit einem großen Pflasterfest – vornehmlich organisiert von den anliegenden Kaufleuten – eingeweiht. So voll hat man die Stadt lange nicht gesehen: Tausende Besucher folgten der Einladung. Flankiert von Verantwortlichen und Mitgestaltern des Bauprojekts gab Bürgermeister Oliver Theiß symbolisch die neue Fußgängerzone frei und durchschnitt ein Flatterband.

An vielen Ständen wurden Köstlichkeiten, Mitmachaktionen und Verlosungen eingeladen. Außerdem gab es eine Modenschau und Schweerbau spendierte den ganzen Nachmittag Bier für alle sowie Bratwürstchen. Im Schlosspark neben der Amtspforte, die natürlich geöffnet hatte, sorgten die Mitarbeiter der Alten Polizei für Schaukel- und Bewegungsspaß  – nicht nur für Kinder.

Das Fazit aller Besucher war durchweg positiv, und viele Stadthäger äußerten den Wunsch bzw. die Hoffnung, dass die Innenstadt doch nun mal öfter so gut besucht sein werde.