Für ihr langjähriges persönliche Engagement wurden Jubilar/innen und Renter/innen im Rahmen der jährlichen Feier für am Schaumburger Klinikum geehrt.

„Ein Jubiläum im Berufsleben ist immer etwas Besonderes. Denn gerade in der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass Mitarbeiter/innen mehrere Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte in einem Unternehmen tätig sind. Für mich stehen Jubiläen für Kontinuität, Qualität, Vertrauen und eine besondere Bindung zwischen den Mitarbeiter/innen und dem Unternehmen, weshalb ich mich heute im Namen der Krankenhausbetriebsleitung von Herzen bei Ihnen bedanken möchte!“ Mit diesen Worten begrüßte Geschäftsführerin Diana Fortmann die Anwesenden bei den Feierlichkeiten anlässlich der 10-, 20-, 25-, 30- oder sogar 40-jährigen Dienstjubiläen.  

Zu Beginn der Feier gestaltete Krankenhausseelsorger Pastor Jörg Rudolph eine feierliche Andacht für die die Teilnehmenden: „Wie viele Tage, Stunden, Minuten und Sekunden Sie schon im Klinikum verbracht haben – es waren sicher viele glückliche, lustige und fröhliche aber auch anstrengende, herausfordernde oder traurige Momente dabei. All dies geht nur mit Liebe und Vertrauen; lieben Sie ihre nächsten und achten liebevoll auf sich selbst, ganz im Sinne unseres Leitbildes“, so der Klinikseelsorger.

Verknüpft mit einem großen Dank und den besten Wünschen für die kommenden Jahre als Teil des Teams im Agaplesion ev. Klinikum Schaumburg oder für den nun wohlverdienten Ruhestand wurden in der offiziellen Feierstunde traditionell Rosen und ein Kerzenständer aus Obernkirchener Sandstein an 32 Jubilar/innen und elf Renter/innen von der Krankenhausbetriebsleitung überreicht. Nach der offiziellen Feierstunde war Zeit, sich bei Kaffee und Kuchen über vergangenen (Dienst-) Jahre auszutauschen und sich gemeinsam zu erinnern.