Mehr als 50 neue Bilder zieren seit Kurzem die Südmagistrale des Johannes Wesling Klinikums Minden. Sie stammen von der Fotogruppe „Mit Herz und Verstand“, die der Ausstellung den Namen „Querschnitte“ gegeben hat. Die Bilder zeigen blühende Rapsfelder, aus der Vogelperspektive fotografierte Treppenhäuser oder das Training zweier Bundesligaprofis.

„Mit der Ausstellung wollen wir Farbe an die langen, weißen Wände des Klinikums und Abwechslung in den Klinikalltag bringen“, sagt Ekhard Franke, der das Projekt mit ins Leben gerufen hat. Für die Fotogruppe ist es nicht die erste Ausstellung im Uni-Klinikum: Zuletzt waren 2019 Bilder der Gruppe an der Südmagistrale zu sehen.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Werke wieder hier präsentieren dürfen“, so Franke. Entstanden sind die Bilder in ganz unterschiedlichen Situationen. „Jede Aufnahme trägt die Handschrift des Fotografen“, sagt Franke über die Werke, die in einem speziellen Verfahren gedruckt und in Eigenleistung gerahmt worden sind.

Noch mindestens bis zum Jahresende sollen die Bilder, die von den Künstlern in unregelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, zu sehen sein.

Foto: MKK